Suchen

Eningen, Beschreibung aus dem Jahre 1938

Eningen u. Achalm. Bekannt durch seine bedeutende kommerzielle Geschichte, den Eninger Kongreß, der bis 1885 zweimal jährlich hier stattfand. Am Fuße der Achalm und der Schwäbischen Alb, 463 m, 5000 Einwohner, an der Eisenbahnlinie Reutlingen – Münsingen – Ulm, mit Reutlingen-Betzingen und Pfullingen durch elektrische Straßenbahn verbunden. Autolinie auf die Alb – St. Johann und Würtingen. Daher als Ausgangspunkt zu Wanderungen und Schitouren sehr beliebt und geeignet. Gut geführte, billige Gasthöfe. Jede gewünschte Auskunft durch das Bürgermeisteramt.

 Eningen u. Achalm um 1935

Eningen-Achalm. Gasthof zur Post mit Konditorei-Café. Altbekanntes, seit mehr als 215 Jahren bestehendes und größtes Haus am Platze. Fremdenzimmer. Fließendes Wasser. Zentralheizung. Garage. Bes. E. Hartmann Wtw.

Beliebte Beiträge